Ein Fotoautomat für Vögel

[singlepic id=20 w=530 float=center]Ein Vogelhäuschen mit eingebauter Kamera – diese einfache wie geniale Idee hatte Bryson Lovett, ein Erfinder und Designer aus Kalifornien. Statt einer teuren Spiegelreflexkamera kommt in dem Vogelhäuschen aus solidem Hartholz und Aluminium wahlweise ein iPhone, iPod touch oder eine GoPro-Kamera zum Einsatz.

Geschützt durch dicke Schaumstoffeinlagen gelingen mit Hilfe der eingebauten Makrolinse tolle Nahaufnahmen, wie das folgende Video zeigt:

Je nach Wunsch kann man den Livestream der Kamera auf einem Tablet-PC, Smartphone oder Rechner betrachten und aktiviert den Auslöser dann über Wi-Fi. Oder man sieht aus einigen der Entfernung live zu und drückt auf den Bluetooth-Auslöser einer Fernbedienung, Tastatur oder eines Headsets. Auf der eigenen Website birdphotobooth.com werden auch gleich die passenden Apps aufgelistet.

Angelockt werden die Vögel durch normales Futter, welches in eine Schüssel geschüttet wird, die auf einer Schiene in unterschiedlichen Entfernungen vor dem Objektiv befestigt werden kann.

Alternativ kann man auch zum Beispiel Vogelfutter an der mitglieferten Stahlstange aufhängen, je nachdem, welche Vögel man mit welchem Futter anlocken will.

Bei der Finanzierung der Projektes geht der Erfinder den Weg des Crowdfundings, und sammelt auf der Online-Plattform kickstarter.com noch Geld für den kommerziellen Start.

Die Finanzierungsphase läuft noch bis zum 4.12.2012 und schon ab 1 US$ kann man sich beteiligen. Sein eigenes Vogelhäuschen mit versteckter Kamera bekommt man dann ab März 2013 für 149 US$ (ca. 117 EUR) zzgl. Versand.

[singlepic id=21 w=150 float=left]Unserer Einschätzung nach ist das Gerät perfekt für angehende Fotografen und Hobby-Filmer geeignet, die schnell und unkompliziert spektakuläre Nahaufnahmen machen wollen, welche man vermutlich sonst nur mit viel Geduld und einem Superteleobjektiv schaffen würde.

Über die empfohlenen Kameras werden Profifotografen wahrscheinlich nur müde lächeln, denn die kommen bei den Einstellungsmöglichkeiten und der Anzahl der Megapixel natürlich nicht an professionelle Spiegelreflexkameras heran.

Eine tolle Idee ist es aber in jedem Fall.

Kommentar schreiben

Sie können diese HTML Befehle nutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>