Stunde der Wintervögel 2013 – Mitzählen und Gewinnen

Stunde der Wintervögel

Vom 4. bis 6. Januar ruft der NABU erneut alle Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Bei der Stunde der Wintervögel stehen die Vögel im Blickpunkt, die auch bei Kälte bei uns ausharren.

An der Stunde der Wintervögel 2012 hatten mehr als 57.000 Teilnehmer rund 1,6 Millionen Vögel notiert. Die Vogelzählung zeigt im zweiten Jahr der Aktion interessante Unterschiede zum vergangenen Jahr.

Über die Aktion

Im Winter bei Schnee und Kälte freuen sich viele Vögel über das zusätzliche Futter, das wir Menschen ihnen anbieten. Und auch so manche sonst eher scheue Vogelart konnte so schon am Futterhäuschen gesehen werden.

Erstaunlicherweise gibt es über unsere Vögel im Winter bislang nur wenige wissenschaftliche Erkenntnisse. Viele Fragen sind nicht abschließend geklärt: Welche Arten nehmen zu oder ab? Wie passen sich die Vögel an die kalte und futterarme Jahreszeit an? Welche Vögel werden durch Winterfütterung eher gefördert, und welche wiederum nicht? Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Vögel im Winter aus? Welche Vögel bleiben im Winter hier oder kommen neu zu uns?

Diese und andere Fragen will die Aktion Stunde der Wintervögel versuchen zu beantworten. Dabei geht aber nichts ohne den Beitrag aller Naturfreunde. Denn mit ihren Beobachtungen vergrößern sie die bestehende Datenmenge und verbessern damit das Ergebnis. Und sie liefern neue Erkenntnisse über unsere Wintervögel und erweitern gleichzeitig bekanntes Wissen.

Einheimische Vögel zu füttern macht Spaß, egal ob allein oder mit der Familie. Und für viele Kinder kann das Beobachten einheimischer Vögel sogar einen wertvollen Beitrag zu ihrer Allgemeinbildung leisten.

Mitmachen

So einfach geht’s:

  1. Suchen Sie sich einen Platz, von wo aus Sie gut beobachten können. Notieren während einer beliebigen Stunde vom 4.- 6. Januar 2013 von jeder Art die höchste Anzahl der Vögel, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig zu sehen waren. Das vermeidet Doppelzählungen.
  2.  Melden sie diese Zahlen online, per Post, per Fax oder telefonisch.

Im Internet: Bitte nutzen Sie die Online-Meldung (Noch nicht freigeschaltet.) auf.

Per Post: Flyer ausdrucken, Meldebogen abtrennen, mit 45 Cent frankieren und bis zum 14. Januar 2013 an NABU, Stunde der Wintervögel, 10469 Berlin absenden (Datum des Poststempels).

Telefonisch: Unter der kostenlosen Rufnummer 0800-1157115 werden Ihre Daten am 5. und 6. Januar 2013 von 10 bis 18 Uhr direkt entgegen genommen.

Mit dem Smartphone: Der NABU-Vogelführer und weitere Vogel-Apps bieten die Möglichkeit zur Teilnahme von unterwegs.

NABU-Vogelführer kostenlos herunterladen:
für Android
für iPhone, iPod oder iPad

Meldeschluss ist der 14. Januar 2013.

Gewinnen

Die Freude an der Naturbeobachtung steht der bei der Stunde der Wintervögel ganz klar im Vordergrund. Dass es bei einer solchen Aktion etwas zu gewinnen gibt, spielt dagegen nur eine untergeordnete Rolle – sagen jedenfalls die befragten Teilnehmer an der Schwesteraktion Stunde der Gartenvögel Jahr für Jahr nahezu einhellig.

Andererseits ist es aber doch ganz schön, wenn man für sein Engagement auch auf eine kleine Belohnung hoffen kann. Unter allen Teilnehmern an der Stunde der Wintervögel 2013 verlost der NABU deshalb die folgenden Preise:

  • 1. Preis Eine naturkundliche Reise mit Birdingtours
  • 2.-4. Preis Je ein Vogelfütterungspaket von Vivara im Wert von 100 Euro
  • 5.-6. Preis Je ein Gutschein für Bücher aus dem Kosmos-Verlag im Wert von 50 Euro
  • 20x Je eine DVD „Die Vogelwelt in Garten und Parks“ aus dem Ample-Verlag
  • 10x Je ein Buch mit TING-Funktion „Welcher Gartenvogel ist das?“ aus dem Kosmos-Verlag

Extra-Preise für alle Teilnehmer, die ihre Daten online melden:
200x Je ein Vogel-Klingelton fürs Handy

Machen sie also mit und erzählen Ihren Freunden, Bekannten und Kollegen von der Aktion! Je mehr Menschen mitmachen, je mehr Beobachtungen gemeldet werden, desto besser werden die Ergebnisse und desto mehr erreichen wir gemeinsam für unsere Wintervögel.

» Offizielle Webseite der Aktion beim NABU

[singlepic id=25 w=530 h= float=center]

2 Kommentare zuStunde der Wintervögel 2013 – Mitzählen und Gewinnen

  • Bärbel Hölscher

    Meine Frage : Wir kümmern uns auch im Winter um die Meisen usw. Jetzt haben wir eine(nehmen wir an!) die fliegt ständig gegen die Fenster. Nicht nur mal, sondern den ganzen Tag, von einem Fenster gegen das Andere. Das kann doch nicht in Ordnung sein. Die verausgabt sich doch enorm.
    Es tut uns nicht nur die Meise leid, wir sind auch davon nervlich betroffen, wenn die Meise ständig gegen die Fensterscheibe knallt . Wir wissen, man kann da nichts machen, aber es würde mich interessieren, ob es anderswo auch schon beobachtet wurde.
    Mit freundlichen Gruß Bärbel Hölscher

  • Hermann Salmhofer

    Habe Heute in der Althanstrasse 16 ca 30 Seidenschwänze beobachtet

Kommentar schreiben

Sie können diese HTML Befehle nutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>