Feld und Flur

Vogelbeobachtung in Feld und Flur

Landwirtschaftlich genutzte Böden bzw. Äcker lassen sich mittlerweile in fast allen Teilen Europas finden.Die besten Chancen etwas zu entdecken hat man auf Flächen mit möglichst vielen gemischten Kulturen. Befinden sich z.B. Hecken, Grünland und gepflügte Äcker in unmittelbare Nähe zueinander, dann steigt auch die Wahrscheinlichkeit eine Vielzahl von Arten beobachten zu können.

Eine weitere gute Möglichkeit zur Beobachtung bieten die Grenzen zwischen den Lebensräumen Feld und Wald. Viele Vögel nutzen die offene Landschaft der Weiden und Felder, wenn an den Rändern Wildkräuter wachsen und Hecken als schützende Domizile vorhanden sind (z.B. für Rebhühner).

Einige häufig anzutreffende Arten sind Finken, Sperlinge, Stare, Rabenvögel, Lachmöwen und Ammern.