Weißkopfseeadler aus Vogelpark Marlow ist zurück

Die Mitarbeiter des Vogelparks Marlow können aufatmen. Dier seit einer Flugschau vermisste Weißkopfseeadlerdame Hillary ist wieder zurück im Vogelpark.

Zahlreiche Freunde des Vogelparks Marlow gaben Hinweise über den möglichen Verbleib des vermissten Weißkopfseeadlers. Dabei kamen die am weitesten entfernten Tipps aus Anklam und Lüneburg.

Doch so weit war der Adler gar nicht geflogen: einem Jäger aus der unittelbaren Nachbarschaft fiel auf dessen morgendlichem Streifzug ein erstaunlich zutraulicher Seeadler am ca. einen Kilometer vom Vogelpark entfernten Fahrenhaupter Teich auf. Er informierte den Vogelpark und die herbeigeeilte Tiertrainerin konnte das Tier von dessen viertägiger Fastenzeit erlösen.

Für den Vogelpark Marlow ergeben sich aus diesem Vorfall wichtige Erkenntnisse: zum einen ist das Weibchen schon so heimisch, dass es sich nicht mehr sehr weit vom Vogelpark Marlow entfernt.

Und zum anderen scheint es, dass in Mecklenburg Vorpommern recht viele Seeadler zu Hause sind, da die Sichtungen von Hillary über das gesamte Bundesland verstreut waren und nur durch Verwechslung mit dem heimischen Seeadler zu erklären sind.

Der Weißkopfseeadler kann in einer der Greifvogelflugshows des Vogelparks Marlow bestaunt werden.

Keine Kommentare möglich.